Nelkenöl kaufen

Kauftipps 

Nelkenöl kaufen

Was gilt es beim Kauf von ätherischem Gewürznelkenöl zu beachten? Woher kommt das qualitativ hochwertigste Öl? Wo kaufe ich am besten?

Achtung: Nelkenöl ist nicht gleich Nelkenöl!

Beim Kauf von Nelkenöl sollte man genau hinsehen. Für die Qualität ist nicht nur die Reinheit des Öls entscheidend und die Bioqualität, sondern auch, aus welchem Teil des Gewürznelkenbaums das ätherische Öl gewonnen wurde. Es gibt Nelkenöl aus den Blättern, Stielen und Knospen. Oft findet man auch Verschnitte aus verschiedenen Pflanzenteilen im Handel. Das reine Nelkenknospenöl ist das teuerste, aber aus gesundheitlicher Sicht wertvollste der Nelkenöle. Blattöl und Stielöl oder auch Verschnitte sind zwar günstiger, erzielen therapeutisch eingesetzt aber eine geringere Wirkung. Zudem ist das Blattöl aggressiver zu Haut und Schleimhäuten als das Knospenöl. Für den Einsatz in der Aromatherapie lohnt sich damit der Kauf eines guten Nelkenknospenöls. Zur reinen Raumbeduftung ohne therapeutischen bzw. mit verringertem therapeutischem Nutzen kann man auch auf ein Blatt- oder Stielöl zurückgreifen.   

Das qualitativ hochwertigste Öl kommt übrigens aus der ursprünglichen Heimat des Gewürznelkenbaums – den Molukken – und aus Madagaskar.                

Nelkenöl kaufen Tipps

Ätherisches Nelkenöl kann seine Wirkung olfaktorisch, über Hautkontakt, durch Wickel und Bäder entfalten. Egal wie man dasNelkenöl anwendet, es sollte immer ein 100% naturreines ätherisches Öl zum Einsatz kommen, um eine gute Wirkung zu erzielen.

Ein qualitativ hochwertiges ätherisches Öl erkennt man meist bereits am Etikett. Folgende Angaben sollten auf der Flasche, auf der Preisliste oder einem Informationszettel zu finden sein:

  • 100% reines ätherisches Öl (Naturidentische sprich synthetisch hergestellte Öle kommen in Aromatherapie und Naturheilkunde nicht zum Einsatz, ebenso wenig Parfümöle.)

  • Die lateinische botanische Bezeichnung der Herkunftspflanze. So werden Verwechslungen mit anderen Arten vermieden.

  • Das Ursprungsland, da die Öle in ihrer Zusammensetzung je nach Herkunft variieren können.

  • Angaben des Pflanzenteils, aus dem das Öl gewonnen wurde, da auch hier Varianten möglich sind, die unterschiedliche Wirkungen erzielen.

  • Die exakte Füllmenge in ml oder g.

  • Angaben über den Anbau. Zu bevorzugen ist hier immer Bioqualität. Es gibt auch Öle aus Wildsammlungen oder aus konventionellem Anbau. Diese sollten zumindest immer rückstandsgeprüft sein.

  • Das Gewinnungsverfahren.

  • Bei Extraktion sollte das Lösungsmittel genannt werden und ein Vermerk darüber, ob das Öl rückstandskontrolliert ist.

  • Genaue Angabe des Zusatzes und des Mischverhältnisses in Prozent bei zähflüssigen Ölen.

  • Gegebenenfalls genaue

  • Angaben zum Trägeröl in Prozent.

  • Die Chargennummer (Kontrollnummer), denn nur so ist das Öl bei Beanstandung identifizierbar.

  • In Deutschland darf keine Therapieform angegeben werden, andernfalls handelt es sich um ein Arzneimittel.

Wo kauft man Nelkenöl am besten?

Ätherisches Nelkenöl ist in diversen Onlineshops, in Reformhäusern und Apotheken zu finden. Der Kauf in der Apotheke hat den Vorteil, dass man sich beim Kauf beraten in Bezug auf die Anwendungsgebiete und Wirkungsweisen beraten lassen kann und sich so sicher sein kann, das richtige Produkt gewählt zu haben. In Onlineshops sollte man darauf achten, dass das Öl möglichst detailliert beschrieben ist und Biozertifikate aufweisen kann. Auch der Preis kann ein Indikator für Qualitätsfaktoren sein. In jedem Fall sollte der Händler das Öl in Bioqualität anbieten. Öle die nicht aus biologischem Anbau stammen, können Schadstoffe wie Pestizidrückstände enthälten, was der positiven gesundheitlichen Wirkung des Öls abträglich ist. Das hier erhältliche Nelkenknospenöl stammt übrigens meist aus Madagaskar. Dies ist zwar nicht die ursprüngliche Heimat der Gewürznelke, doch die immergrünen Nelkenbäume wachsen in dem tropischem, feuchtwarmem Seeklima im Osten Madagaskars besonders gut.

Nelkenöl günstig kaufen

Im Idealfall bezieht man von einem Händler, der das Öl direkt vom Hersteller bezieht und sich somit für die Herkunft und den Herstellungsprozess verbürgen kann. Außer auf gute Qualität und Herkunftsort sollte man einen Blick auf die Verpackung werfen: das Öl sollte luftdicht verschlossen in dunklem Glas (am besten Violettglas) aufbewahrt sein. So wird man sich längerer Haltbarkeit erfreuen können. Zudem sollte das Produkt mit einer Chargennummer versehen sein. Für gute Qualität ist bei ätherischen Ölen oft auch der Preis ein Indikator. Grundsätzlich ist ätherisches Nleknöl ein relativ günstiges Öl, da die Pflanze sehr ergiebig ist und bis zu 15% Prozent aus ätherischen Ölen besteht. Ein einfaches Nelkenknospenöl erhält man bereits für unter 2€. Doch für zertifizierte Bioqualität muss man schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Doch auch hier ist das Nlekneknospenöl mit Preisen ab 5,45€ für 10ml noch eines der günstigen ätherischen Öle. (Stand03.09.2014)




Schreib einen Kommentar